Sie befinden sich hier: Aktuelles / Detailansicht
Donnerstag, 14.12.2017

Aktuelles

13. Oktober 2014 16:00 Alter: 3 Jahre

Zurück aus Berlin - Impressionen von der T3CON

 

Drei Tage in Berlin. Viel Informationen, toller Austausch mit anderen TYPO3-Enthusiasten. Ein Rückblick.

Die TYPO3-Konferenz jährte sich zum 10. Mal und sie ist erwachsen geworden. Die T3CON ist mittlerweile eine Konferenz, die deutlich über den Tellerrand von TYPO3 hinausschaut und sich Gedanken macht, wo die Reise hingeht: Mit TYPO3, mit den Kundenprojekten, mit dem Web insgesamt.

Aufgeteilt ist die T3CON in drei Teile: Den Business-Day, den Future-Day und den Knowledge-Day. Ich kann natürlich nur einen Teileinblick in die Konferenz geben, weil ich mich jeweils für einen Talk entscheiden musste; teilweise liefen wirklich interessante Talks parallel, so dass das gar nicht so einfach war.

Sehr spannend war der Talk von Benni Mack an Tag 2 "What's next for TYPO3 CMS?", der sich mit der Zukunft des "alten" Zweigs von TYPO3 beschäftigte. Benni ist Mitglied des TYPO3-Core-Entwicklerteams und zuständig für die Releases von TYPO3 CMS. 

Gute Nachricht für alle: TYPO3 CMS lebt und wird noch lange weiterleben. Noch in diesem Jahr wird es eine neue Version TYPO3 CMS 7 geben, die vor allem die Namensgebung der neuen Releasezyklen einläuten wird. Es wird künftig alle 18 Monate eine LTS-Version geben, die nach Veröffentlichung 3 Jahre lang supported wird. Das sollte künftig die Schmerzen eines großen Upgrades wie aktuell von 4.5 auf 6.2 deutlich lindern.

Alle Zwischenversionen werden in kurzem Abstand (ca. 6-8 Wochen) released werden, werden aber darüber hinaus nicht weiter supported. Für die meisten Kunden werden damit die LTS-Versionen das Mittel der Wahl bleiben. Auf 7.0, 7.1, 7.2,...,7.x wird dann zur rechten Zeit die TYPO3 7 LTS folgen und danach geht's mit 8.0 weiter.

Insgesamt ein gutes und stimmiges Konzept, das einige Probleme lösen wird.

Zum "neuen" TYPO3: TYPO3 Neos wird erwachsen und erste Kundenprojekte sind damit umgesetzt. Mit einem kürzlich erscheinenden Update werden Multi-Language-Installationen möglich und das "Dimensions"-Konzept des Neos-Teams ist wirklich beeindruckend leistungsfähig.

Ich werde in naher Zukunft ein internes Projekt mit TYPO3 Neos in Angriff nehmen; auch um dann besser einschätzen zu können, welches TYPO3-System (CMS oder Neos) zu einem umzusetzenden Kundenprojekt besser passt. 

Ich will auch nicht verschweigen, dass der Spaß auch diesmal nicht zu kurz gekommen ist - die Location war super (wenn auch sehr pink), die TYPO3-Community wie immer sehr nett, die Social Events sehr spassig und natürlich vollkommen alkoholfrei. :-D

 

 

 

 


Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*